herbstessen

Genug New York, Sonne und Action und zurück in die Realität. Es ist Samstag, es regnet, es ist scheisskalt und ich musste arbeiten. Umso größer war die Freude gestern eine ordentliche Portion Mangold in der Gemüse-Kiste geliefert zu bekommen. Daher gab es eben nach der Arbeit ein grossartiges und tröstendes Herbstessen:

Dinkel-Mangold-Risotto

Und das geht so: Gemüsebrühe kochen und warmhalten. EIne große Zwiebel kleinhacken und zusammen mit 250 g Dinkel (z. B. „Dinkel wie Reis“ von REWE Bio) und Bärlauch mit Rapsöl in einen Topf glasig andünsten. Die Mangoldblätter vom Stil trennen, beides kleinschneiden. Die Stile zu den Zweigeln und Dinkel geben und mit anbraten. Mit der Brühe ablöschen (wäre auch nen Versuch mit Weißwein wert). Rühren bis das Wasser vollkomen aufgesogen ist. Den Vorgang solange wiederholen bis der Dinkel vollständig gar ist. Die kleingeschnittenen Mangoldblätter unterheben und noch eine letztes bisschen Brühe draufgeben und aufsaugen lassen. Wallnusskerne kleinhacken und ohne Fett röstet. Risotto noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und ein bisschen Thymian würzen, fertig!

Mangold

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s