Baghrirs – direkt aus dem Dschungelbuch?


Baghrirs mit gerösteten Nüssen in Ahornsirup und veganem Vanilleeis
(Marokkanische Gries-Hefe-Pfannenkuchen)
von Christophe Schében

Passt wunderbar als Dessert zum äthiopischen Eintopf. Macht richtig satt und schmeckt in Kombination mit dem Eis und den Nüssen einfach nur himmlisch!

Rezept für ca. 8 Pfannkuchen:
• 1 Bol (ca. 270 g) Weizenmehl
• 1 Bol (ca. 270 g) Weichweizengries
• 1 Beutel Backpulver
• 2 Bol (ca. 700 ml) Lauwarmes Wasser
• 1/2 Würfel Hefe
• 1 TL Salz
• 2 TL Rohrzucker

Für die Beilagen:
• 1/2 Packung veganes Vanilleeis (z.B. Swedish Glace aus dem Edeka/Marktkauf/Neukauf)
• ca. 100 g gemischte Nüsse
• 6 EL Ahornsirup

Eigentlich nimmt man als Maßeinheit bei diesem Rezept die klassische französische Milchkaffeeschale und die fasst etwa 350 ml. Ich habe versucht, die Angaben in Gramm umzurechnen und hoffe, das passt einigermaßen.
1. Mehl und Gries sieben, in eine Schüssel geben, mit dem Zucker und dem Salz vermengen.
2. Die Hefe in etwa 200 ml lauwarmem Wasser auflösen, zusammen mit den 700 ml Wasser in die Mischung geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Der Teig ist sehr flüssig, ähnlich wie bei Crêpes, also keine Sorge, „des khört sso“. Abdecken und eine Stunde gehen lassen.
3. Nach dieser Stunde den (nun schaumigen) Teig nochmal mit dem Schneebesen durchrühren.
4. Etwas Öl oder vegane Margarine in eine Pfanne geben, auf mittlerer Stufe erhitzen, bis das Öl heiß ist. Einen Schöpflöffel Teig hineingeben und vorsichtig verteilen, so dass der Pfannenboden bedeckt ist. Den Pfannkuchen muss man nicht wenden (ich tu es dennoch, weil es besser aussieht und sich mit Einschränkungen auch im Mund besser anfühlt). Er ist fertig, wenn der Teig nicht mehr flüssig ist, die Ränder leicht braun sind, und sich an der Oberfläche lauter kleine Löcher gebildet haben. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
5. Für die Beilagen: Eine Pfanne (ohne Fett!) erhitzen und dann die Nüsse hineingeben und anrösten. Nicht zu hoch erhitzen und aufpassen, dass die Nüsse nicht anbrennen.
Die Nüsse in eine kleine Schüssel geben und mit dem Ahornsirup übergießen und verrühren.
6. Zum Pfannkuchen servieren, dazu etwa 2 Bällchen Eis. Den Pfannkuchen ruhig auch mit Zucker (Rohr- oder Puderzucker) bestreuen.

• Geschmacklich erinnert der Pfannkuchen übrigens an Dampfnudeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s