Darum bin ich vegan!

Nachhaltigkeit scheint das Wort der Stunde, Bioläden eröffnen an jeder Ecke, H&M fährt eine eigene Ökolinie, coole Typen nutzten Fixie und Bahn. Umwelt schonen ist in und lange nichts mehr für Ökospinner. Doch zuende gedacht ist der Gedanke nicht. Trotz Öko und Bio: Jedes Jahr werden in Deutschland unglaubliche 717 Millionen Tiere getötet, um in Form von Schnitzeln, Wurst und Aufschnitt auf den Tellern der hungrigen Bundesbürger zu landen.

Dabei ist es heute so einfach wie nie, vegan zu leben. Der Markt bietet unzählige Ersatzprodukte für tierleidvolle Lebensmittel und Kleidungsstücke, immer mehr Restaurants deklarieren vegane Gerichte auf ihrer Speisekarte, große Drogerieketten führen Kosmetikserien mit veganen Cremes, Deos und Duschgelen und selbst Discounter beginnen für Veganer geeignete Lebensmittel kenntlich zu machen.

Veganismus ein Trend wie Fixie fahren? Wohl kaum. Dass der tierrechtliche Gedanke Substanz hat und Jahrhunderte zurück geht, zeigt die neue Kampagne von peta2:

Im Online-Spot darum bin ich vegan interpretieren fünf junge Veganer (Matthias von HEAVEN SHALL BURN, Sebastian von MYRA, Nico von WAR FROM A HARLOTHS MOUTH, Nessi und Hendrik von Peta2) eindrucksvolle Tierrechtszitate berühmter Persönlichkeiten und zeigen damit, dass der vegane Gedanke keine Eintagsfliege ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s