Kochen ohne Knochen, aber mit Mehl!

Kochen ohne Knochen, aber mit Mehl:
KoK-Kochkurs am 20. April in Wuppertal

Volker Mehl, der „Titelheld“ der aktuellen KoK-Ausgabe, hat im Februar in Wuppertal sein Kochatelier eröffnet. Bis zu zehn Personen können dort Kochseminare mit Schwerpunkt vegetarische Ayurveda-Küche absolvieren (Kurse siehe Website), oder auch einfach ab dem 23. Februar jeden Donnerstag von 16-22 Uhr ohne Voranmeldung den „Offenen Atelierabend“ besuchen.

In Kooperation mit Kochen ohne Knochen wird nun am 20. April von 18-22 Uhr erstmals ein ayurvedisch inspirierter veganer Kochkurs stattfinden.

Der Kurs kostet 59 Euro incl. aller Lebensmittel und Getränke (non-alk) sowie pro Person einem KoK-Küchenmesser und KoK-Geschirrtuch.

Anmelden kannst du dich per Mail unter info@volker-mehl.de oder telefonisch unter 0202 – 39109870 – und: Joachim und Uschi von KoK werden an dem Abend auch anwesend sein.

Und so sieht das Programm aus:
Mit „Punkrock Ayurveda“ einmal quer durch den Tag
Auch wenn der Kochkurs erst abends stattfindet, wollen wir exemplarisch zeigen, wie ein Tag mit ayurvedischen Speisen aussehen kann.

Zu Beginn gibt es Einsteiger-Infos zu Ayurveda und zur Verbindung von vegetarisch/veganer Lebensweise und Ayurveda.

Dann starten wir mit einem gediegenen „Frühstück“ (Frucht-Blinis mit Birnen-Minze-Chutney), kümmern uns um das „Mittagessen“ (Rote-Bete-Cremesuppe mit Kräuternockerln), bereiten das Abendmal zu (Omas Rübenauflauf mit Granatapfel-Wildkräuter-Salat) und belohnen uns zum Dessert mit kandiertem Chicoree mit gerösteten Mandeln. Yummy!

volker-mehl.de

Advertisements