Milles vegan diary part 3

Toronto hat unglaublich viele Optionen für den veganen Gourmet.

Auf Spadina im Fashion District befinden sich das Fresh http://www.freshrestaurants.ca/main.asp und das Loving Hut fast gegenüber voneinander. Ich entscheide mich für’s Fresh, eine  nette Fruitbar mit einer sehr umfangreichen Speisekarte, basierend auf asiatischer Crossover-Küche.

Als ich ankomme ist der Laden ultravoll, doch ich bekomme einen Platz am Fenster und kann so die Toronto-Hipster beim Einkaufen beobachten.

Ich nehme den großen Salat mit Erdnuss-Dressing und den eingelegten Tofu mit Curry-Sauce auf braunem Reis. Das Gemüse ist super frisch und schmeckt echt lecker, auch das Curry kann einiges. Die Menge war zwar ausreichend, doch wenn man schon mal hier ist, kann man auch den Schoko-Fudge-Kuchen plus Espresso. Beides genial, wobei der Fudge auch halb so groß hätte sein dürfen. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s