Milles vegan diary part 4

Kansas City

Heute ging’s ins Cafe Gratitude und dieses Erlebnis werde ich wohl immer mit dem ersten Moment meines Eintreffens im sehr schönen und geräumigen Restaurant in Verbindung bringen.

Als ich die Lokalität betrat, winkte mir die gesamte Belegschaft, also quasi Kellner, Koch und Bedienung, zu und rief dabei „Welcome“. Ich war etwas irritiert und verstand aufgrund der ungewohnt überschwänglichen Freude ob meines Eintreffens erst mal „We’re closed“, fragte dann aber bei der netten Bedienung nach und man versicherte mir, es sei geöffnet. Sie führte mich gleich zum Tisch.

Die Speisen hatten abenteuerliche Namen wie „I am creative“, „I am terrific“ usw. Hinter diesen Bezeichnungen verstecken sich Gerichte wie Humus, Quacamole, Reis-Currys und Tacos. Die Hauptspeisen werden in einer Schale serviert.

Nachdem mir die Kellnerin die „Question of the day“ gestellt hat („What makes you smile?“), bestelle ich „I am connected“ (Mandel-Humus mit hausgemachten Crackern) und „I am humble“ (Linsencurry). Der Hummus war gut, die Cracker schmeckten aber ein bisschen wie Vogelfutter. Das Linsen-Curry war auch lecker.

Die Speisen werden mit regionalen Zutaten zubereitet und so schmeckt alles sehr frisch. Viele der Hauptgerichte werden auch in der Rawfood-Variante angeboten, es gibt eine große Auswahl an Desserts und Shakes. Im Großen und Ganzen hat sich der Besuch gelohnt und ich bestelle noch einen Espresso-Shake zum Mitnehmen.

Die Belegschaft winkt mir zum Abschied noch einmal zu und ich verlasse das Café Gratitude mit der Gewissheit, dass hier die Welt noch in Ordnung zu sein scheint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s