Quittenmuffins zum Weltvegantag!


Was macht man mit einer Tüte Quitten, die einem eine Freundin vermacht hat? Quittengelee, Quitten-Chutney, und was noch? Roh essen kann man diese Biester ja nicht … Quittenmuffins! Here we go:

Quittenmuffins
• 500 g Quitten
• 4 EL Grappa
• 150 ml Apfelsaft
• 50 g + 100 g Zucker
• 80 g Margarine
• 200 g Vollkornmehl
• 2 TL Backpulver
• 60 g Haselnüsse
• 1 EL Puderzucker
• 200 g Soja-Joghurt
• 2 Ei-Ersatz (bei mir waren es 2 EL Sojamehl + 4 EL Wasser)
• 12er Muffinsform

Quittenmuffins??? Fragenzeichen auf dem Gesicht meines Kaffee-Partners sagten schon alles … Ein zaghafter Biss in den kleinen Kuchen folgte, die Augenbrauen gingen nach oben und anschließend der Daumen. Tja, wer hätte das gedacht.

Und so geht‘s:
1. Als erstes ist dieKochflüssigkeit dran. Dazu Apfelsaft, Grappa, 50 g Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Vom Herd nehmen.

2. Als nächstes dann diesen komischen braunen Flaum auf den Quitten mit einem Küchenkrepp abreiben. Dann die Quitten mit einem großen Messer vierteln, Kerngehäuse herausschnitzen und abschließend schälen. Die Viertel dann in ca. 1 cm breite Schnitze schneiden und in die heiße Kochflüssigkeit legen. Topf wieder auf den Herd und bei mittlerer Hitze 7 min kochen lassen (oder so lange, bis die Quitten so gut wie weich sind). Wieder vom Herd nehmen und den Quitten einen kleinen Rausch gönnen, sprich ziehen lassen.

3. Backofen auf 180 C vorheizen.

4. Die Haselnüsse mittelfein hacken, mit dem Puderzucker mischen und zur Seite stellen. Vollkornmehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die Margarine langsam schmelzen lassen und anschließend mit dem Soja-Joghurt, dem angerührten Ei-Ersatz und 100 g Zucker gut verrühren.

5. Die Quitten in ein Sieb geben und abtropfen lassen; dabei etwas vom Saft auffangen. 2 EL davon zum Joghurtgemisch geben und verrühren, der Rest kann weggeschüttet, getrunken oder als Dessertsaucengrundlage herhalten.

6. Jetzt die festen mit den flüssigen Zutaten flott verrühren und ab damit in die Muffinsförmchen. Bei uns haben sich welche aus Silikon gut bewährt, denn dann gibt es nachher keinen Müll.

7. Und jetzt kommt das Finish: die Quitten! Legt immer 3-4 Schnitze auf den Teig und drückt die ein bisschen rein. Da oben drauf kommt dann noch die Nuss-Zucker-Mischung.
Ab damit in den Ofen und 25-30 min backen. Mit etwas Glück karamelisiert der Zucker; bei mir hat das leider nur bedingt funktioniert. Hat aber trotzdem geschmeckt.

Wichtig ist, nach einer kleinen Abkühlzeit die Muffins zuerst aus der Blechform und etwas später aus den Silikonförmchen zu nehmen, denn die fangen sonst an zu schwitzen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Quittenmuffins zum Weltvegantag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s