Wanderschuhe reloaded

schuh
Vor ein paar Monaten berichtete ich über meine Suche nach veganen Wanderschuhen – siehe hier: – und bekam auch ein paar nette Ratschläge.

Ganz ehrlich: die Schuhe der Vegan-Marken gefallen mir einfach nicht. Und ja, diese Äußerung muss bei dem Thema erlaubt sein. Gekauft hatte ich dann Schuhe mit dem Tatzen-Logo, sie wissen schon. Einen Urlaub später und nach nur 60, 70 km Wanderungen waren die Schuhe durch. Die Sohle löste sich vom Oberschuh, ein Profilstollen war herausgebrochen. Die Schuhe waren zwar vegan, aber von miserabler Qualität.

Immerhin, der Versandhändler hat mir nach Rücksprache mit dem Hersteller das Geld zurückerstattet. Würde ich wieder vegane Tatzenschuhe kaufen oer dies jemandem empfehlen? Ganz sicher nicht. Womit ich vor dem alten Problem stehe: welche Wanderschuhe kaufen?

Taugen die Schuhe von Salomon was? Aktuell bin ich auf diesen hier gestoßen, der vegan zu sein scheint:
http://www.salomon.com/de/product/wings-sky-gtx-2.html

Hat jemand eine Meinung dazu – oder andere Tipps als beim alten Posting zu dem Thema?

Foto: Anja Falkenberg

Advertisements

13 Gedanken zu “Wanderschuhe reloaded

  1. Wow, 209 Euro für einen Schuh, den ich nicht neu besohlen lassen kann, finde ich ganz schön happig.

    Mit den „Schuhen mit der Tatze“ habe ich auch nur schlechte Erfahrungen gemacht: So schnell war die Sohle noch bei keinen Schuhen weg … :-/

    Ich habe übrigens gestern erst selber ein paar Schuhe von Salomon bestellt: Die „Salomon X-TRACKS GTX Mid Men“. Allerdings ist das nur ein leichter Wanderschuh für kein oder nur wenig Gepäck. Ich hoffe, dass die was sind.

  2. Ich hab Hiking-Schuhe von Salomon und bin total zufrieden. Sind zwar keine Wanderschuhe, aber bei Winter und Schnee und Eis in der Stadt und aufm Land sind die super. Die Verarbeitung ist, soweit ich das beurteilen kann, gut.

  3. also die vegetarian shoes find ich doch ganz annehmbar? hab zwar nicht das trekking modell sondern ein alltagsschuhmodell mit stahlkappe, 10-loch. aber das ist täglich im einsatz und trage ich seit 10 jahren! mit erster sohle! unkaputtbar!

  4. Es ist sicherlich der richtige Ansatz bei den Laufschuhherstellern zu schauen. Mit Slomon macht man nichts verkehrt. Es gibt auch noch einige günstigere Modelle. Wichtig ist, den Schuh nach seinen eigenen Ansprüchen auszuwählen. Also wieviel Unterstützung braucht mein Fuß. Benötige ich einen hohen Schaft? Muss es eine atmungsaktive Membran sein? Bei anderen Laufschuhmarken wirst Du ebenfalls fündig. Z.B. INOV8: http://www.inov-8.com/New/Global/product-select.asp?L=26&A=Fast%20Lite

  5. Ich habe selbst Wanderschuhe von Salomon. Ich finde sie auf der Seite aber nicht. Sie sind auch von der Preisklasse etwas niedriger. Ich werde wieder welche von Salomon kaufen. Diesmal eine Preisklasse höher. Denn meine sind zwar immer noch toll, aber nicht mehr wirklich so wasserdicht, wie sie sein sollten.

  6. Salomon ist ein guter Schuh.. Dennoch im laufe meiner extrem Touren habe ich schon einige Schuhe durch. Vom schweren Hiker bis hin zum leichten Zustiegsschuh. Ich selbst habe für mich bis heute noch nicht den Schuh gefunden wo ich freier dinge sagen kann DER IST ES ! Vegan waren sie doch ein Manko hatten alle ….

  7. also die vegetarian shoes wanderstiefel sind bergsteigerstiefel und ich habe mir weil sie so steif sind bei den ersten paar probeschritten in ihnen mein fuß so dumm aufgesetzt, dass ich es 3 tage lang gespürt habe….
    und die sohle von anderen VS schuhen (hübsche graue stiefel) taugen absolut nichts. hart aber weich genug das sich steinchen reinsetzen und rutschig. nein danke, nie wieder.

  8. Hmm. Wenn ich so garnichts finden würde ohne Leder, wäre für mich persönlich immernoch second hand ne Alternative? Bei ebay findet mensch unter Wanderschuhe „gebraucht zuerst“ tausende Schuhe und viele davon wenig getragen… müsste dann vllt ne neue Innensohle/Einlage oder ähnliches haben, wenn die schon zu doll auf nen andren Fuß eingelaufen sind. Oft kann mensch auch die neue Variante davon in einem Laden mal probetragen. „Die nach-außen-wirkung“ mit dem Leder ist nun beim Wandern wahrscheinlich auch nich so der große Deal, wer sich allerdings tatsächlich ekelt.. nagut..dann weitersuchen.
    Ich weiß nich was ihr so zu Gebrauchtleder sagt. Ich vermeide Leder wo geht, an einer second hand hose den Aufnäher find ich aber nich so schlimm zB.

    Die Tatzen-Sachen sind im Übrigen nach dem Boom der Marke generell von miserabler Qualität, sowohl was Material als auch was Verarbeitung angeht..Insiderinfo.

  9. Also, ich habe endlich ein paar neue Wanderschuhe: Die oben von mir erwähnten “Salomon X-TRACKS GTX Mid Men”. Die sind nichts für schweres Gepäck oder sehr unwegsames Gelände. Dafür habe ich noch meine alten Meindl Borneo, die ich hoffentlich noch fünf mal besohlen lassen kann.

    Die „Neuen“ sind dazu das Kontrastprogramm. Eben leichte, halbhohe Wanderschuhe für eine Wanderung mit ich würde sagen maximal einem Daypack. Auf meiner sehr matschigen Gassirunde haben sich die Schuhe jedenfalls schon mal gut gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s