Last minute Plätze beim VeganBrunch am 27.10.

Foto
Es ist kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich noch wenige Restplätze für den VeganBrunch in Solingen am 27. Oktober.

Wie immer basiert unser Brunch auf dem Mitmach-Prinzip. Das Motto ist diesmal „Kartoffeln, Karotten und Kastanien“ :-)

Wer kommen mag, meldet sich bitte unter office@kochenohneknochen.com mit der Personenzahl an. Es gilt: first come first served!

Veranstaltet wird der VeganBrunch Solingen vom Kochen ohne Knochen-Magazin gemeinsam mit der Konzertgruppe Cow Club.

http://www.kochen-ohne-knochen.de
http://www.cowclub.de
http://www.cobra-solingen.de
Cobra, Merscheider Str. 77-79, 42699 Solingen
(Die Cobra ist in Solingen-Ohligs und von Solingen Hbf – 20 Min von Wuppertal, Köln, Düsseldorf – bequem in 10 Minuten Fußweg erreichbar)

Advertisements

Erfolgreich: Bücherflohmarkt auf dem VeggieFest

Bildschirmfoto 2013-10-11 um 14.05.09

Auf dem VeggieFest gab es neben vielen Ausstellern auch einen einen kleinen Bücherflohmarkt.

Ziel war zum einen, Geld für die Kuhrettung Rhein-Berg (https://www.facebook.com/kuhrettung.rheinberg) zu sammeln und zum anderen, Koch- und Sachbücher zum Thema Vegetarismus und Veganismus, die im eigenen Regal verstauben, zu erschwinglichen Preisen für Alt- und NeuvegetarierInnen und -veganerInnen anzubieten.

Am Stand hat sich so manche_r über Schnäppchen gefreut, ältere Damen haben bei gleich mehreren vegetarischen Kochbuchklassikern auf ein mal zugeschlagen, SchülerInnen haben sich über sonst teure amerikanische Importe von Isa Chandra Moskowitz gefreut und bei sonst Lesefaulen kam plötzlich Interesse an Sachbüchern zum Vorschein. Jede_r konnte so viel spenden, wie der eigene Geldbeutel es zuließ.

Am Ende des Tages sind so 157,70 Euro für die Kuhrettung zusammengekommen.

Wir finden, der Bücherflohmarkt war eine gelungene Aktion und hoffen den Kühen den Winter so ein bisschen leichter machen zu können!

Ohne Worte …

IMG_0015

… denn wir sind immer noch sprachlos und unglaublich stolz und glücklich! Das erste Solinger VeggieFest hat alle Erwartungen übertroffen und es war einfach nur toll!

Liebes KoK-VeggieFest-Team,

doch was wären wir ohne euch???

An dieser Stelle noch einmal megaherzlichen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und euer Engagement! Ohne Menschen wie euch wäre diese Veranstaltung nicht denkbar gewesen. Es ist schön, dass es euch gibt!

Uschi und Joachim
Kochen ohne Knochen

Auf dem VeggieFest wird keiner hungern …

Tofumen

Unsere Freunde von Untervegs haben für das VeggieFest tolles Essen für euch am Start:

Neben den Klassikern …

Die Schönertasche
– quasi unser Aushängeschild mit dem Verkaufswagen ;-)
Fladenbrot mit Seitan-Vleisch, Rotkraut, Zwiebeln, Tomaten, Gurken, Knoblauch, Eisbergsalat, Chili, hauseigener Kräutermischung, Dressing

Der Vrap
Tortilla-Wrap mit hausgemachter Soja-Bolognese, Rotkraut, Zwiebeln, Tomaten, Gurken, Möhren, Minze, Knoblauch, Eisbergsalat, Chili, Dressing. Kommt mindestens genauso gut an wie die „Schönertasche“ haha.

… gibt auch eine absolute Weltpremiere am Untervegs-Stand zu feiern :-)
Auf dem VeggieFest gibt es zum ersten Mal das leckere, fruchtige Curry mit Basmati-Reis, welches bisher ausschließlich bei Hochzeits – und Geburtstags-Caterings zum Einsatz kam.
Es besteht aus Möhren, Kartoffeln, Linsen, Kichererbsen, Aprikosen und Kokos.

VeggieFest Aftershow-Party

Veggiefest.indd

Wer nach dem VeggieFest noch nicht nachhause gehen will … der bleibt!

Was ist die tollste Veranstaltung ohne eine gelungene Party danach?
Richtig,uns ist es gelungen zwei der besten Rock`n Roll Bands Europas zu verpflichten,
anschließend werden Euch Johnny Kanone,Jay Triplechair und Lutz Soundflat noch zum Tanze bitten…
und das ganze für alle VEGGIEFEST Besucher gratis und ansonsten schlappe 5 Euro!!

Hier noch mal die Infos:

Sa 5.10.2013
Cobra Kantine,
Beginn 20:30,
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt 5 Euro (VeggieFest Besucher frei,Spenden sind gerne gesehen)

CELLOPHANE SUCKERS (Köln)
Nenn es Rock‘n‘Roll, nenn es Punkrock,nenn es Rock! Was auch immer das Label ist, die Cellophane Suckers spielen mit Herz und Seele. Die „Saugnäpfe“ sind Fanboys. Von den Stooges und Stones zu den Saints, Dead Boys und den New Bomb Turks. Von Australien bis Skandinavien. Von der US of A. nach Japan. Von den Fidjis bis zu den Cayman Islands … Die Liste der Einflüsse ist so lang, wie die jeder anderen Band. Sie begannen in den
frühen neunziger Jahren, um aus ihren engen Dörfern rauszukommen. Das hat geklappt! Sie teilten die Bühnen in ganz Europa mit vielen musikalischen Helden und Freunden wie Bored!, New Bomb Turks, Dumbell, Hydromatics, Onyas, Powder Monkeys, Zeke, Gluecifer, Hellacopters,
Cosmic Psychos, Sonny Vincent, den Sworn Liars, TBRNGR, The Golden Helmets , The Dirtys und unzählige andere.Sie machen es wegen der Musik. Sie lieben es herumzukommen, im Van zu sitzen, alte Freunde zu treffen, neue Freundschaften zu schliessen
und eine gute Zeit zu haben. Die Suckers spielen laute und schmutzige Rock‘n‘Roll-Musik für jedes Publikum das kommt.
http://www.cellophane-suckers.de
http://www.facebook.com/cellsuck

THE X-RAYS (UK)
Hailing from Nottingham, England the X-Rays played barely-in-control, beer soaked, garage punk. Debuting in 1994 supporting the Supersuckers, the next 3 years saw two albums released on Empty Records from Seattle,eleven singles, countless gigs, too much booze, carnage and incarceration. Having toured the UK supporting the likes of the New Bomb Turks and Gas Huffer, Europe and the US, as part of an Empty Records package with the
Motards and the Fumes, the X-Rays unceremoniously imploded during the summer of ’97. A 2002 reunion of the original line-up saw one rehearsal culminate in a gig at the Highbury Garage with old touring partners the New Bomb Turks. The rest, as they say, is history… Or was it? Fast forward 10 year and the X-rays are back, meaner,rawer and more pissed than ever, ready to reclaim their rightful crown as the UK’s premier garage punk band

Anschl. SHAKE SOME ACTION Party
mit den DJ`s Johnny Kanone,Jay Triplechair und Lutz Soundflat
60s Punk/Garage/Soul/RnR/Punkrock

VeggieFest – Überraschung in Tüten

tuete

Wir haben heute den Nachmittag damit verbracht, schicke vegane Überraschungstüten für euch zu packen, die die ersten 100 zahlenden Besucher* des VeggieFests bekommen :-)

Viele Hersteller veganer Produkte haben uns Warenproben geschickt, die wir zusammen mit Infomaterial zu Veganismus in einer großen Tasche zusammengepackt haben. Frühes Kommen lohnt sich also! Das VeggieFest beginnt um 12 Uhr.

Unsere Spender:
biovegan (vegane Backzutaten) http://www.biovegan.de
Davert (Hülsenfrüchte, Sojaschnetzel, Pfannengerichte und mehr) http://www.davert.de
Wheaty (vegane „Wurst“produkte aus Seitan) http://www.wheaty.de
Provamel (Pflanzendrinks u.a. aus Soja, Dinkel, Mandeln) http://www.provamel.de
Rapunzel (Süsse Brotaufstriche, Nuss- und Mandelmuse, Getreidespezialitäten und vieles mehr) http://www.rapunzel.de
alles-vegetarisch.de (eine große Bandbreite veganer Spezialitäten) http://www.alles-vegetarisch.de
Vegan Wonderland (vegane Lebensmittel) http://www.vegan-wonderland.de
Tartex (vegane Aufstriche etc.) http://www.tartex.de
i+m (vegane Naturkosmetik) http://www.iumn.de
Zwergenwiese (vegane Brotaufstriche) http://www.zwergenwiese.de
roots of compassion (Kleidung, Bücher, Accessoires) http://www.rootsofcompassion.org

* Aus Fairnessgründen beschränken wir die Abgabe auf eine Tüte pro Paar/Familie. Und natürlich gilt: solange Vorrat reicht!

Das VeggieFest-Kinoprogramm

Veggiefest.indd

13:00 – 13:45 Uhr:
Der Zeuge

14:00 – 14:30 Uhr:
Das Klagen der Kühe

15:00 – 15:45 Uhr:
Der Zeuge

16:00 – 16:30 Uhr:
Das Klagen der Kühe

17:00 – 17:45 Uhr:
Der Zeuge

Der Zeuge
40 Minuten
Eddie Lama ist ein Bauunternehmer in der Bronx, einem rauen, zynischen Stadtteil von New York. Was muss geschehen, dass er innerhalb weniger Wochen ein leidenschaftlicher Tierschützer wird? Was bringt ihn, der sein bisheriges Leben mit Genuss Fleisch gegessen hat, plötzlich dazu, darauf zu verzichten? Was veranlasst einen einzelnen Mann dazu, den Kampf gegen die millionenschwere Pelzindustrie gerade auf den Luxusstraßen Manhattans aufzunehmen?

Das Klagen der Kühe
Ein Film über die Milchwirtschaft
19 Minuten
Milch ist ein fast mythisches Lebensmittel: „MILCH!“ – der Inbegriff des Reinen, Gesunden, das Lebens-Elixier schlechthin, so hören wir es schon im Kindesalter. Für Muttermilch trifft das zweifellos zu. Aber gilt diese Behauptung für jede Art von Milch? Ist Kuhmilch tatsächlich gesund? Woher kommt sie überhaupt, und wie in die Regale unserer Supermärkte? Wer gewinnt dabei und wer verliert? Wie geht es wirklich zu in der Milchwirtschaft?
Diese Dokumentation regt an nachzudenken und traditionelle Vorstellungen zu hinterfragen; sie schildert das Thema dabei aus der Sicht der unbeachteten Hauptpersonen in der Milchproduktion, nämlich der Mutterkühe, und ihr kurzes, leidvolles Leben im Dienst des Menschen.