Info

Über Kochen ohne Knochen:

Seit Ende 2009 gibt es „Kochen ohne Knochen“, das vegane Magazin für Menschen, die eine vegetarische oder vegane Ernährung als zentralen Teil ihres Lifestyles ansehen. Wer gesunde (Bio-)Lebensmittel schätzt, seine Lebensqualität durch gute Ernährung definiert, sich für Tierrechte interessiert, faire Produktionsbedingungen bevorzugt und konventionelle Koch- und Ernährungszeitschriften zu altbacken findet, ist bei Kochen ohne Knochen genau richtig. Die Autorinnen und Autoren von KoK schreiben für junge, aber auch ältere Erwachsene, die offen sind für unkonventionelle Ideen, sich vegetarisch bzw. vegan ernähren oder damit sympathisieren und die gerne selbst kochen, für die Genuss und Engagement kein Widerspruch sind.

Für die Redaktion, bestehend aus Joachim Hiller, Uschi Herzer und Daniela Große, hat politisches und ökologisches Engagement auch etwas mit Ernährung zu tun, und gutes Essen ist ihnen genau so wichtig wie gute Musik.

Kochen ohne Knochen bietet alle drei Monate auf 56 Seiten eine spannende Mischung aus Interviews und Erfahrungsberichten mit/von Veganern sowie zu Lebensmitteln, Kochen, Essen und Ernährung allgemein, außerdem werden Kochbücher und Restaurants getestet, und viele vegane Rezepte reizen zum Nachkochen.

Kochen ohne Knochen ist im Bahnhofsbuchhandel erhältlich (falls nicht vorrätig: fragen und bestellen lassen!) sowie direkt vom Verlag (portofrei). Die Einzelausgabe kostet 3,90 Euro, ein Abonnement über vier Ausgaben 15 Euro.
Hier geht’s zum Bestellformular: Kochen ohne Knochen

Interesse an Anzeigenschaltung in Kochen ohne Knochen? Bitte Mediadaten anfordern unter mail@kochenohneknochen.com

Advertisements

15 Gedanken zu “Info

  1. Hallo
    Das macht Ihr ganz prima. Ich bin ganz auf Eurer Welle. Eure Ethik finde ich grossartig zum Nutzen für uns alle, – Menschen, Tiere und der Natur. Ein wahrer Beitrag dem Klimawandel aktiv entgegenzuwirken, ihn abzumildern. Vielen Dank. Macht weiter so. Jeder an seinem Platz täglich neu. OK?

  2. Hey!
    Super Sache!!! Endlich ein Kochzeitschrift für den Veggie Punkrocker! Kam über die OX an des Magazin (Wie auch sonst)!?! hab mir die Leseprobe als pdf reingezogen und freu mich jetzt riesig daruf, das Ganze zu Lesen! Nur weiter so!

    Mfg!

    der Seb

    P.s.: eigentlich schreib ich nie so kommentare, aber fand euch so gut und hab gedacht 1 sieht so schäbig aus :-) Haut rein!

  3. Ich habe Eure Zeitschrift 01/2010 in die Hände bekommen und sie gleich mit „Haut und Haaren“ verschlungen :-). Eure Zeitschrift gibt Mut und Hoffnung. Ich wünche Euch viel Erfolg.

    Maximilian

  4. Hallo, top Blog, aber gibt es ne Möglichkeit diese „Vorschau-Snapshots“ mit „Empfehlungen?“ zu verhindern, die bei einem mouseover erscheinen?

    Gruß
    Sam

  5. huhu…
    bin über „les mads“ auf diese seite gestossen und positiv überrascht!Jetzt muß ich ja nur noch gucken, wo ich diese Zeitschrift her bekomme;-)
    grüße,
    susanne

    • Liebe Susanne,
      du kannst das Mag auch direkt bei uns bestellen (unter der Rubrik Abo&Bestellung). Für 3,50 Euro kommt es dann portofrei zu dir nach Hause :-)
      Uschi

  6. Hey, schön, dass ihr auch so viele vegane Themen und Rezepte aufführt und diese nicht weglasst aus Angst, man könnte Leute damit verschrecken. Habe mir grade ein abo bestellt und bin gespannt auf die nächsten Ausgaben!

  7. Hey! Ich hab letzte Woche das erste Mal euer Magazin in meinem Postkasten gefunden und konnte mich gar nicht satt lesen. Ich bin gespannt auf die nächsten Ausgaben und die Rezepte darin. Ach ja, über die Stofftasche hab ich mich auch sehr gefreut :D

  8. Ich habe vor zwei Stunden zufällig Euer aktuelles Heft entdeckt und nachdem ich das Vorwort überflogen habe, musste ich es mitnehmen! Ich lebe seit 15 Jahren vegetarisch, teilweise auch pescarisch, und versuche seit einiger Zeit, vegan zu werden. Was mich davon abhält, sind einerseits die Sorge um Nährstoffmängel (vor allem dieses leidige B12), andererseits aber auch die teilw. aggressive, intolerante Stimmung in einigen veganen Foren. Insofern war ich schon nach dem Vorwort angetan, meine Freude steigerte sich, als ich den Artikel über die B12-Zahnpasta und Napalm Death las und als ich dann noch beim Sojagranulattest den Namen des Frontmanns meiner absoluten Lieblings-Metal-Band Kreator entdeckte, kannte meine Begeisterung keine Grenzen mehr! Werde gleich mal das Abo bestellen und mich darauf freuen, zukünftig von Eurer Zeitschrift beim Start ins vegane Leben begleitet zu werden! Lg, Sandra

  9. Hallo, hab erst kürzlich das Abo bestellt …und heut kommt euer Bericht in unserer „HNP“ (Heidenheimer Neue Presse). Wusst ich gar nicht, dass ihr aus HDH kommt und wollt viele Grüße da lassen! Karin (Wohngebiet Reutenen :) )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s