KoK #22 kommt am Freitag vom Druck :-)

01KOK Druck.indd

Alles neu macht der Februar! Unsere Nummer 22 kommt mit einem aufgehübschten Cover – wir hoffen, es gefällt euch :-)

Hier ein Überblick über die Themen unserer Nr. 22, die ab dem 18.02. bei euch Leser*innen und am Kiosk ist:

Die Titelgeschichte haben wir Sophia Hoffmann und ihrer „happy vegan cuisine“ gewidmet. Unter der Überschrit Werde Selbermacher gibt es Tipps von Stina Spiegelberg. In Vegan ist nicht teuer räumen wir mit dem Vorurteil auf, dass diese Lebensweise teuer sei. Dazu passt auch der Artikel Supermarkt vs. homemade zu Lisa Pfleger und ihrem Experiment Selbstversorgung.

Sind Veganer bessere Menschen? fragen wir angesichts einer Studie über den Zusammenhang von Fleischkonsum und Vorurteilen. Und ebenfalls um die Forschung über vegan lebende Menschen geht es in Typisch vegan Was die Forschung über uns weiß. Handfeste Tipps bekommt ihr von Björn Moschinski in seiner neuen KoK-Kolumne Vegan kochen. Und auch Colin Goldner ist wieder mit seiner Rage and Reason-Kolumne dabei, diesmal zum Thema Hundeernährung. Ein weiterer Standard ist Thomas Adam mit seinen Beobachtungen aus dem Alltag eines veganen Kochs. Und auch Human Animals von Roland Straller darf nicht fehlen.

Wie lebt es sich Vegan auf Mallorca? Stephanie Kindermann berichtet davon in einem Interview. Und The Advocacy of Veganism Society betätigt sich als Anwälte für Tiere. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und vegan? Keine Liebesbeziehung, aber es bewegt sich was, wie wir bei einer Tagung herausfanden.

Dazu kommt ein Bericht über die Kölner Vurst-Manufaktur Der Gute Heinrich, ein Interview mit dem Sojanista-Meister Signor Verde und ergänzend dazu unsere Testrubrik, diesmal mit Sojamilch für Cappuccino. Außerdem Rezepte, Kochbuchvorstellungen, Restauranttests und vieles andere.

Neugierig geworden? Hier gibt’s das Heft – zum Sofortlesen als PDF-Download oder versandkostenfrei per Post:
http://www.ox-fanzine.de/web/kochen_ohne.1791.html

Kochen ohne Knochen Nummer vier

Endlich ist es soweit und KoK #4 ist am Start. Go for it!

Ab Donnerstag, 16.12. ist das neue Kochen ohne Knochen im Handel bzw. bei euch, liebe Abonnentinnen und Abonnenten! Wer noch nicht glücklicher Besitzer eines KoK-Abos ist, kann das Heft ab sofort hier für 3,50 Euro inkl.Porto bestellen.

Ab 15.04. im Handel!

Die zweite Nummer

In unserer Nummer 2 geht’s um Tofu – und noch viel mehr! Mille, Frontmann der legendären Essener Metal-Band KREATOR, erzählt, warum er Veganer wurde. Und Mike Ness, Frontmann der US-Band SOCIAL DISTORTION, erklärt, warum er als Vegetarier auf bestem Wege zum Veganer ist und warum das wichtiger ist, als auf ein paar Kilometer in seinem Oldtimer zu verzichten. Mareike Petrozza leitet in einem Jugendzentrum eine Kinder-Kochgruppe – und berichtet in KoK über ihre Erfahrungen. Wir haben „Mock Duck“ getestet und waren ent-täuscht. Wir waren essen – und begeistert und erklären in unserem Restaurant-Test auch warum. Tofumacher Bernd Drosihn erinnert sich im KoK-Interview an die Pionierzeit der Tofuherstellung in den Achtzigern. Tobias Graf berichtet von seinen Versuchen, möglichst „echtes“ veganes Fleisch herzustellen. Schweine im Weltall? Wir fanden heraus, dass die Startrek-Besatzung davon gar nichts hält und sich vegetarisch ernährt. Und auch, dass man Brasilien als Veganer gar nicht so schlecht lebt. Außerdem zeigen wir, wie man Tofu einfach selbst machen kann, und viele vegane Rezepte gibt es auch noch. Und noch viel mehr.

Einen Appetithappen gibt es hier.

Auf den Geschmack gekommen? 48 Seiten gibt’s ab dem 15.04. an den bekannten Verkaufsstellen. Oder gleich hier in unserem Online-Shop.

Kochen ohne Knochen – das Magazin

Endlich da!

Kochen ohne Knochen

Kochen ohne Knochen
Das Magazin für Menschen, die kein Fleisch essen

Du lebst vegan oder vegetarisch, und gutes Essen ist dir genauso wichtig wie gute Musik? Dich nerven Restaurants, die unter „vegetarisch“ die Beilagen verstehen? Du weißt schon lange, dass politisches und ökologisches Engagement auch was mit Ernährung zu tun haben? Dir ist nicht egal, woher dein Gemüse kommt und was drin ist? Für dich sind Tierrechte und Menschenrechte wichtige Themen?
Dann ist „Kochen ohne Knochen“ dein Heft. In der Nr. 1 erzählt Moby von seinen Erfahrungen als Veganer, wir nehmen die fleischlastige Kochausbildung unter Lupe, berichten von den Schwierigkeiten, sich in Finnland vegetarisch zu ernähren, testen „Fleischersatz“ und geben Tipps zur veganen Band-Bekochung. Und Rezepte gibt’s natürlich auch.

Die erste Ausgabe ist jetzt für 3,50 Euro im Bahnhofsbuchhandel, in Bio-Supermärkten und an ausgewählten Verkaufsstellen erhältlich. Oder ohne Versandkosten unter www.ox-fanzine.de/kokabo bestellen.

Neugierig geworden? Hier findest du einen kleinen Appetithappen:
www.ox-fanzine.de/media/KochenOhneKnochen/KoK01_Teaser.pdf