12 Mediterrane Muffins

beim Zubereiten hören: DEFEATER Lost Ground

• 250 g Dinkelvollkornmehl. Angeber wie wir mahlen das Korn frisch.
• 2 1/2 TL Backpulver
• 1/2 TL Natron
• 8 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
• 5-6 Peperoni
• 1/4 Tofu Rosso (gibts im Bioladen)
• 300 g Sojajoghurt
• 80 g Olivenöl
• 2 Ei-Ersatz aus Sojamehl und Wasser
• 70 g schwarze, entsteinte Oliven
• 1 TL italienische Kräuter, getrocknet
• 1/2 TL Salz
• frisch gemahlener Pfeffer
• ca. 1 EL Hefeflocken
• 12er-Muffinsform
• Papierförmchen

1. Backofen auf 180 °C vorheizen.
2. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Pfeffer, Kräuter und Hefeflocken miteinander vermischen.
3. Oliven, Peperoni und Tomaten abtropfen lassen und in kleine (wirklich kleine, sonst fallen euch die Muffins auseinander) Stücke schneiden. Tofu Rosso relativ klein würfeln.
4. Joghurt, Olivenöl und Eiersatz gut verrühren.
5. Und jetzt kommt der große Moment: Mehlmischung mit dem flüssigem Kram mit Hilfe eines Esslöffels schnell vermischen, dann das Gemüse-Tofuzeug dazu und nochmal gut verrühren.
6. Jetzt den Pamp in die 12 Papierförmchen verteilen, in die Muffinsform setzen und ab damit in den Ofen. Solange drin lassen, bis die Muffins schön gebräunt sind; das dauert je nach Ofen zwischen 25 und 35 Minuten. Kurz in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen.

• Die Papierförmchen sind wichtig, weil man die Teile so besser aus der Form kriegt. Und irgendwie smarter zu essen sind die dann auch.
• Perfekt für Parties, Brunch oder für die Arbeit am nächsten Tag.

Dazu passt vorzüglich ein Joghurtdip:
• 250 g Sojajoghurt
• 1 EL Sojasahne
• 1 EL vegane Mayo
• 1 TL Olivenöl
• 1 TL Zitronensaft
• 8-Kräuter aus der TK-Truhe
• Salz, Pfeffer

Alles Flüssige gut miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Wer mag, kann noch etwas gequetschten Knoblauch dazugeben.

• Die Mayo ist wichtig, da sie dem Sojajoghurt den süßlichen Geschmack nimmt.

Werbeanzeigen